• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Jetzt reicht´s: Landwirtschaft ist kein Sündenbock

Schulze_Foecking_Christina_150
„Jetzt erreicht der Konflikt in der Landwirtschaftspolitik die nächste Stufe“, wertet die Stellvertretende Vorsitzende des Agrarausschusses der CDU, Christina Schulze Föcking MdL,

 

 

 

 

Äußerungen von NRW-Landwirtschaftsminister Remmel um den Artenschutz.

Das, was vor wenigen Monaten mit einer Generalkritik begann, wird langsam aber sicher zu einem echten Angriff auf einen ganzen Berufsstand. Die Landwirte werden zunehmend zu einer Projektionsfläche für alles vermeintlich Schlechte. Alle Probleme und Skandale kennen nach Auffassung der grünen Ideologen nur einen Verantwortlichen: die Landwirte.

Mal sind Landwirte an dem Hunger in der Welt schuld, mal an der Fehlernährung der Menschen. Am Dioxinskandal tragen die Landwirte ebenso eine Verantwortung wie jetzt aktuell beim Artensterben.

Die grüne Landwirtschaftspolitik spielt hier den aktuellen grünen Schlager: „Wir sind dagegen!“ Tatsache ist aber. Ohne Landwirtschaft keine Nahrungsmittel und keinen Naturschutz. Wer immer nach der reinen Lehre strebt und sich im Besitz der absoluten Wahrheit glaubt, der verliert den Bezug zur Realität.

Wir brauchen in Nordrhein-Westfalen eine reichhaltige und vielfältige Landwirtschaft und starke Landwirte. Unsere Landwirte produzieren nach weltweit anerkannt hohen Standards, die ihresgleichen suchen.

Gerade die Landwirte sorgen sich um ihre Umwelt. Der vertragliche Umweltschutz mit den Landwirten hat sich über Jahrzehnte bewährt. Der Landwirtschaftsminister sollte also endlich aufhören, einen künstlichen Gegensatz herbeizureden, den es so nicht gibt.

Die Landwirte in Nordrhein-Westfalen sind die größte Vereinigung von Naturschützern im ganzen Land. Sie prägen und schützen seit Generationen die gewachsene Kulturlandschaft. Und wer käme auf die Idee, sich sehenden Auges mutwillig die Existenzgrundlage zu zerstören?

© Agrarausschuss 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND